Beiträge zur Kenntnis von Heilquellenwirkungen auf Pflanzen by Carl Job (auth.)

By Carl Job (auth.)

Show description

Read or Download Beiträge zur Kenntnis von Heilquellenwirkungen auf Pflanzen PDF

Best german_7 books

Etablierungsmanagement innovativer Unternehmensgründungen: Eine empirische Analyse der Biotechnologie

Das Anwendungsfeld Biotechnologie ist prädestiniert für cutting edge Unternehmensgründungen. Allerdings müssen kreative Ideen und Gründungselan durch die wirtschaftliche Absicherung der jungen Unternehmung ergänzt werden. Der hierzu notwendige Etablierungsprozess blieb jedoch bisher in der wissenschaftlichen Forschung weitgehend unberücksichtigt.

Übungen zur abdominalen Ultraschalldiagnostik

Dieses sonographische Übungsbuch setzt gute Kenntnisse der elementaren sonographischen Anatomie und der geläufigen pathologischen Schnittbilder l voraus . Wir haben versucht, in jedem Kapitel, das jeweils eine Gruppe ähnlicher klinischer Probleme umfaßt, eine didaktische Aufgliederung vom Einfachen zum Komplizierten vorzunehmen.

Additional resources for Beiträge zur Kenntnis von Heilquellenwirkungen auf Pflanzen

Example text

Der Maulwurf im Bildfeld. Versuch zu einer Metapherngeschichte. In: Archiv für Begriffsgeschichte. Bd. XXIV, 1982, S. 10Hf. (Gekürzt und leicht verändert veröffentlicht in: Bewegung und Stillstand in Metaphern und Mythen. Fallstudien zum Verhältnis 30 rade wesentliche Momente der romantischen Montansymbolik beschreibt. In seiner Untersuchung zum 'Maulwurf im Bildfeld' skizziert Stierle zunächst die Bedeutung des Begriffs 'Bildfeld' als Verdichtung von Erfahrungsbereichen in bestimmten Bildern überschaubarer Anzahl, die wiederum als Metapher oder Metonymie sich konkretisieren.

Bd. III, München 1965, S. 452ff. 36 als die Konzeption auf eine Gesamtthese hin. Eine solche einzige These wäre zudem auch inhaltlich irreführend, denn es wird sich zeigen, daß gerade in der Vielfalt der symbolischen Bezugsmöglichkeiten die Attraktivität der Bergbaumotive begründet ist. Wenn man so will, ist das eine der Thesen dieser Untersuchung. Weiter wird hier davon ausgegangen, daß die Bergbaumotive in der Literatur der Romantik weder Versuche einer realistischen Darstellung damaliger Bergbauverhältnisse sind, noch modisch-zeitgemäße Schablone, sondern daß ihnen vielmehr entscheidende Bedeutung zukommt: Anband des Montanwesens werden Probleme der Naturbeherrschung (Dialektik der Aufklärung), der Identitätskonstitution des Subjekts (Auseinandersetzung mit der 'inneren Natur'), der Ökonomie (Warenfetischismus), der Geschichte und der Kunst thematisiert.

Spricht sogar von einer "Epoche der Verproletarisierung 1780-1850" (zitiert nach: Josef Hoffmann: Der ewige Bergmann. Bd. 11, Rheinhausen 1958, S. 158). 57 Hermann Bausinger: Volkskultur in der technischen Welt. Zit. n. , S. 340. K T. weist darauf hin, daß die ständische Gruppenidentität nicht nur hemmend auf die Entfaltung eines politischen Selbstbewußtseins der Bergleute wirkte, sondern auch zur Solidarisierung und gemeinschaftlichen Interessenbildung beitrug. (Vgl. , S. 342). 53 "... 4 Zusammenfassung Überblickt man die hier skizzierte Entwicklung des Bergbaus, vom Mittelalter ausgehend hin zur industriellen Revolution, so ergibt sich für die Zeit der Romantik ein besonders komplexes und vielschichtiges Bild: Der vollständige Durchbruch der Industrialisierung kann, wie wir gesehen haben, erst in die zweite Hälfte des 19.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 16 votes