Bilanzierung im Handels- und Steuerrecht by Klaus von Sicherer

By Klaus von Sicherer

Dieses Lehr- und Lernbuch führt als Grundlagenwerk in die sehr komplexe Bilanzierungsproblematik des Handels- und Steuerrechts ein. Es werden grundsätzliche Fragen der Bilanzrhetorik diskutiert, die im betrieblichen Rechnungswesen eingebettet sind und darauf aufbauend werden die handels- und steuerrechtlichen Sonderheiten behandelt. Um die Sachverhalte besser verstehen zu können, werden in diesem Buch schwierige Vorschriften mit vielen anschaulichen Abbildungen visuell erläutert. Der Lernerfolg kann am Schluss des Buches mit einschlägigen Fragen und Aufgaben (inklusive Lösungen) kontrolliert werden.

Show description

Read Online or Download Bilanzierung im Handels- und Steuerrecht PDF

Similar german_7 books

Etablierungsmanagement innovativer Unternehmensgründungen: Eine empirische Analyse der Biotechnologie

Das Anwendungsfeld Biotechnologie ist prädestiniert für leading edge Unternehmensgründungen. Allerdings müssen kreative Ideen und Gründungselan durch die wirtschaftliche Absicherung der jungen Unternehmung ergänzt werden. Der hierzu notwendige Etablierungsprozess blieb jedoch bisher in der wissenschaftlichen Forschung weitgehend unberücksichtigt.

Übungen zur abdominalen Ultraschalldiagnostik

Dieses sonographische Übungsbuch setzt gute Kenntnisse der elementaren sonographischen Anatomie und der geläufigen pathologischen Schnittbilder l voraus . Wir haben versucht, in jedem Kapitel, das jeweils eine Gruppe ähnlicher klinischer Probleme umfaßt, eine didaktische Aufgliederung vom Einfachen zum Komplizierten vorzunehmen.

Additional resources for Bilanzierung im Handels- und Steuerrecht

Sample text

Marken, Verlagsrechte, Kundenlisten und ähnliche Vermögensgegenstände, die nicht entgeltlich erworben wurden. 1 Anlagevermögen 37 Bei den immateriellen Vermögensgegenständen/Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens ist zwischen entgeltlich erworbenen, den sog. derivativen immateriellen Vermögensgegenständen und selbst geschaffenen, den sog. originären immateriellen Vermögensgegenständen zu unterscheiden. Nach altem Handels- und Steuerrecht unterlagen selbst geschaffene immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens einem absoluten Bilanzierungsverbot.

Aktien, Investmentanteile oder festverzinsliche Wertpapiere wie Bundesanleihen, Obligationen und Pfandbriefe. 5 Sonstige Ausleihungen: Diese Position beinhaltet alle sonstigen Ausleihungen, die den anderen Posten nicht zugeordnet werden können.  2 HGB). Es sind langfristige Finanz- und Kapitalforderungen, die nicht mit einem verbundenen Unternehmen bestehen. Das können zum Beispiel Ausleihungen an Gesellschafter, Hypothekendarlehen oder Genossenschaftsanteile sein.  1 Satz 1 HGB) auszuweisen sind.

4 HGB Die Kauf-AG erwirbt die Union-AG durch Barzahlung. 000 €. Die Bilanzen beider Unternehmen sehen wie folgt aus.  2 HGB).  2 A II. untergliedert sich das Sachanlagevermögen wie folgt: • Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken • technische Anlagen und Maschinen • andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung • geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau Bei der Unterscheidung zwischen abnutzbaren und nicht abnutzbaren Vermögensgegenständen geht es um die Frage der planmäßigen Abschreibung der Anschaffungs- und Herstellungskosten über die (betriebsgewöhnliche) Nutzungsdauer.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 44 votes