Strategien für nationale und internationale Märkte: Konzepte by Werner Kirsch, Kai Obring (auth.), Prof. Dr. Johann

By Werner Kirsch, Kai Obring (auth.), Prof. Dr. Johann Engelhard, Prof. Dr. Heinz Rehkugler (eds.)

"So ist der Tod, das schrecklichste Übel, tür uns ein Nichts: Solange wir da sind, ist er nicht da, und wenn er da ist, sind wir nicht da" (Epikur). Philosophisches Denken, die menschliche Existenz betreffend, steckt voller kafkaesker Aporien. Epikurs Satz könnte nämlich ebenso beginnen: so ist der Tod für uns Alles. Alles im Sinne von Ende und Anfang, absolut und dennoch nur Teil, Grenze und zugleich Grenzüberschreitung. Eduard Gabeies letzte Dienstreise nach Dresden führte ihn in das Nichts diesseitigen Daseins, zu früh, jäh und unverhofft. Sie brachte ihm das Ende menschlicher Empfindungen, für seine Familie hingegen den Beginn des "schrecklichsten Übels": Leid und Verzweiflung darüber, daß er nun nicht mehr da ist; er, der häufig unterwegs, aber dennoch für seine Frau und seine drei Kinder immer da struggle. Die Unwiederbringlichkeit eines Menschen, die Totalität des körperlichen Nicht­ mehr-Seins ergreift uns, ohne daß wir sie letztlich begreifen. Wir können und wollen sie möglicherweise auch gar nicht verstehen, wir beschreiben den Tod, um auch bei seiner Abwesenheit nicht selbst an ihm zu scheitern.

Show description

Continue reading "Strategien für nationale und internationale Märkte: Konzepte by Werner Kirsch, Kai Obring (auth.), Prof. Dr. Johann"

Read more...

Krebsfördernde und krebshemmende Faktoren in Lebensmitteln /

Scientists from world wide joined the individuals of the Senate fee at the evaluate of foodstuff protection (SKLM) to take a severe examine the present country of data on "Carcinogenic and Anticarcinogenic elements in Food". A symposium, geared up by means of the fee of the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), was once held in Kaiserslautern in October 1998 to guage effects, draw conclusions and formulate techniques. This synopsis of the symposium quantity not just offers an outline of our present wisdom in this subject but additionally issues to seen gaps. hence the SKLM is making to be had an up to date, scientifically substantiated resource of data for a variety of readers and clients. Content:
Chapter 1 Hauptschlussfolgerungen und Empfehlungen (pages 1–8):
Chapter 2 major Conclusions and proposals (pages 9–16):

Show description

Continue reading "Krebsfördernde und krebshemmende Faktoren in Lebensmitteln /"

Read more...

Die Notlage der deutschen Kleinbahnen und Privateisenbahnen by Karl Trautvetter

By Karl Trautvetter

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Continue reading "Die Notlage der deutschen Kleinbahnen und Privateisenbahnen by Karl Trautvetter"

Read more...

Festlegung der Bevorratungsebene in fertigungstechnischen by Bülent Akin

By Bülent Akin

Ökonomisch begründete Entscheidungen bei der Implementierung oder Reorganisation von PPS-Systemen sind für den Erfolg produzierender Unternehmen von grundlegender Bedeutung. Ein wesentlicher Faktor bei der Gestaltung eines PPS-Systems ist die Festlegung der Bevorratungsebene. Ausgehend von einer examine bestehender Verfahren leitet Bülent Akin ein Modell zur Planung der Bevorratungsebene in fertigungstechnischen Unternehmen ab, das kostenrechnerische und wirkungsanalytische Gesichtspunkte explizit berücksichtigt. Die Untersuchungsergebnisse werden anhand einer empirischen Untersuchung sowie eines Simulationsmodells mit Referenzcharakter untermauert.

Show description

Continue reading "Festlegung der Bevorratungsebene in fertigungstechnischen by Bülent Akin"

Read more...

Sprache, Sinn und Situation: Festschrift für Gert Rickheit by Theo Herrmann (auth.), Lorenz Sichelschmidt, Hans Strohner

By Theo Herrmann (auth.), Lorenz Sichelschmidt, Hans Strohner (eds.)

Der Sammelband enthält Beiträge, die die Rolle der Sprache aus kommunikations- und kognitionswissenschaftlicher, psychologischer und linguistischer Sicht behandeln. Unter Bezug auf die Lehr- und Forschungstätigkeit des renommierten Sprachwissenschaftlers Gert Rickheit werden aktuelle Ansätze zur Untersuchung der Funktionalität und des Situationsbezugs von Sprache vorgestellt, die ein umfassendes Bild des gegenwärtigen Forschungs- und Erkenntnisstands in der kognitiven Linguistik vermitteln.

Show description

Continue reading "Sprache, Sinn und Situation: Festschrift für Gert Rickheit by Theo Herrmann (auth.), Lorenz Sichelschmidt, Hans Strohner"

Read more...

Die Kalkulation in Maschinen- und Metallwarenfabriken by Ernst Pieschel

By Ernst Pieschel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Continue reading "Die Kalkulation in Maschinen- und Metallwarenfabriken by Ernst Pieschel"

Read more...

Biotopschutz in der Praxis: Grundlagen - Planung - by Jörg Bergstedt

By Jörg Bergstedt

Inhaltsverzeichnis.

Vorwort.

1 Tiere, Pflanzen, Lebensräume.

1.1 Natur – unbegreiflich, komplex, dynamisch.

1.2 Lebensräume im Verbund sixteen

2 Handeln – aber wo, wann und wie?

2.1 Erstmal gucken: Vom Blick through Satellit bis zum Gang ins Gelände.

2.2 Aus Alt mach’ Neu: Vom Leitbild zum Detailplan.

2.3 Recht, Ökologie und kreative Ideen bei der Umsetzung.

2.4 Tu Gutes und rede darüber!?

2.5 Kommunalpolitische Initiativen.

3 Handeln – aber wo, wann und wie?

3.1 Handlungsmöglichkeiten nach Naturschutzgesetz.

3.2 Wenn andere agieren: Naturschutz als Begleitplanung.

3.3 Durchblicken: An die Akten rankommen ...

4 Lebensräume und ihr Schutz.

4.1 Wo das Wasser regiert…

4.2 Die Welt der Spezialisten: Trockene, magere Landschaften.

4.3 Vor lauter Bäumen: Wald, Hecken und Feldgehölze.

4.4 Kühe, Pflüge, Mähwerke: Acker und Grünland.

4.5 Wo die Bagger wüten: Bodenabbaugebiete.

4.6 Dorf und Stadt.

A Anhang.

A1 Struktur.

A2 Standort/Milieu.

A3 Dynamik.

A4 Verbund.

A5 Planungsschritt 1: Leitbilder.

A6 Planungsschritt 2: Biotopfunktionskarte.

A7 Planungsschritt three: Biotopfunktionsplan.

Literatur.

Sachregister.Content:
Chapter 1 Tiere, Pflanzen, Lebensräume (pages 1–34):
Chapter 2 Handeln – aber wo, wann und wie? (pages 35–66):
Chapter three Biotopschutz in Ämtern und Paragraphen (pages 67–94):
Chapter four Lebensräume und ihr Schutz (pages 95–343):

Show description

Continue reading "Biotopschutz in der Praxis: Grundlagen - Planung - by Jörg Bergstedt"

Read more...