Das Seefracht-Tarifwesen by Kurt Giese

By Kurt Giese

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Das Seefracht-Tarifwesen PDF

Similar german_8 books

Herzinsuffizienz und Digitaliswirkungen: 31. Oktober und 1. November 1958

Von L. LENDLE In diesem Kreis pathophysiologisch interessierter Kollegen, in dem gestern die Frage der Herzinsuffizienz erneut durchgesprochen wurde, soli heute auch das alte challenge der Digitaliswirkungen behandelt werden, weniger die praktischen Fragen der Glykosidtherapie als die Wirkungsweise der Digitalis.

Mosambik im pädagogischen Raum der DDR: Eine bildanalytische Studie zur „Schule der Freundschaft“ in Staßfurt

1780 Fotografien sind zur „Schule der Freundschaft“, einem bilateralen Projekt der Bildungszusammenarbeit zwischen der DDR und der VR Mosambik, überliefert. In diesem einzigartigen Quellenkorpus, den Jane Schuch untersucht, manifestieren sich das Scheitern politisch-pädagogischer Erziehungsambitionen der DDR, die DDR-weiße Sicht auf das afrikanisch Andere und die Widerständigkeit der Jugendlichen.

Fit für Nachhaltigkeit?: Biologisch-anthropologische Grundlagen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung

Das Buch zeigt Möglichkeiten auf, für eine angemessene Umweltpädagogik evolutionssoziologische mit sozial- und kulturwissenschaftlichen Aspekten zu verknüpfen. Seit der Konferenz der Vereinten Nationen 1992 zu ,Umwelt und Entwicklung' wird versucht, eine Erweiterung des umweltpädagogischen Arbeitsfeldes zu betreiben, indem ökologische mit sozialen und ökonomischen Aspekten verbunden werden.

Extra resources for Das Seefracht-Tarifwesen

Sample text

Denn wenn man auf der einen ,) Vgl. Quellen a. a. , Seite 719. 2) Ba a s c h, Die Börtfahrt a. a. , Seite 3. 3) So übereinstimmend alle oben angeführten Börtordnungen. 4) Vgl. z. B. den Tarif für die Fahrt zwischen Hamburg und Amsterdam von 1613 (Anlage II), den Tarif für die Fahrt nach Rouen vom' Jahre 1649 (Anlage 111) und Die älteren Seefrachttarife. 25 Seite zugunsten eines beschränkten Kreises von Reedern jeden Wettbewerb ausschaltete, so mußte man auf der anderen Seite die Ablader durch amtliche Preisfestsetzung gegen Ausbeutung zu sichern suchen.

25,02, Hafer. . . . 15,75. Vgl. Zur Geschichte der Preise< im Handwörterbuch der Staatswissenschaften 1901, Seite 220. Die älteren Seefrachttarife. 29 die Fahrt Hamburg-Rouen von 1649 (Anlage III) in der Sommerfahrt einen Frachtsatz von 8 Stüver, IOO Pfund Zinn dagegen einen Satz von I2 Stüver. Ganz besonders bezeichnend sind in dem Tarif von Hamburg nach Amsterdam (Anlage II) die Wertabstufungen bei Kupfer und Kupferwaren, die in der Hamburger Ausfuhr eine besondere Rolle gespielt haben.

Die an sich schon geringen Beförderungsmengen ballen sich also zu ganzen Schiffsladungen zusammen, wodurch die Zahl der einzelnen Beförderungsleistungen noch weiter wesentlich verringert wird. Es liegt auf der Hand, daß sich auf dieser Grundlage kein Tarifwesen entwickeln konnte, dessen Entstehung ja voraussetzt, daß sich in Tausenden von Fällen und mit einiger Regelmäßigkeit die gleichen Beförderungen wiederholen. Eine Änderung konnte erst eintreten, nachdem sich die maßgebenden Verhältnisse des überseeischen Handels, des Reedereibetriebes und des Frachtmarktes vollkommen gewandelt hatten, nachdem vor allem neben dem Charterverkehr der Stückgutverkehr zu maßgebender Bedeutung gelangt war.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 26 votes