Denkschrift über die seit dem Jahre 1903 unter Mitwirkung by Professor Dr. Martin Kirchner, Professor Dr. P. Frosch,

By Professor Dr. Martin Kirchner, Professor Dr. P. Frosch, Oberregierungsrat Dr. Schreiber, Dr. Prigge, Professor Dr. Otto Lentz, Professor Dr. H. Conradi, Regierungsrat Professor Dr. Haendel, Dr. Fehrs, Professor Dr. E. Levy, Dr. W. Gaehtgens, Professor D

In dem Reichshaushalta.Etat fur das Jahr 1903 erschien zum erstenmale eine Forderung in der Hohe von 150000 M zur }I orderung der Bekampfung des Typhus. }I ur die folgenden Jahre wurde regelmassig eine weitere Summe zu dem gleichen Zwecke bewilligt; im Reehnungsjahre 1912 hat die hiernach gewahrte Reichsbeihilfe den Betrag von insgesamt 1775000 M erreicht. Zur Begrundung der erstmaligen Bewilligung dieser Mittel battle dem Etat fur das Reichsamt des Innern auf das Jahr 1903 eine Denkschrift 1) beigefugt, die im wesentlichen die nachstehenden Dar. legungen enthielt. Anfang der 1890er Jahre, als die Cholera in das Deutsche Reich eingedrungen battle, zeigte es sich, dass es zur Abwehr und Unterdruckung der Seuche nicht genugt, fur einwandfreie Verhaltnisse in bezug auf Wasserversorgung und Beseitigung der Abfallstoffe zu sorgen. Vielmehr wurde die Notwendigkeit erkannt, jedem einzelnen Krankheitsfalle nachzugehen, den jeweiligen Seuchenherd aufzudecken und dort der. artige Massnahmen zu treffen, dass von dem betreffenden Orte aus ein weiterer Schaden nicht mehr angerichtet werden kann. Diese Erfahrung auf die Bekampfung des Typhus zu ubertragen, lag um so naher, als beide Krankheiten in bezug auf ihre Verbreitungsweise viel Gemeinsames darbieten. So hat Robett Koch zuerst darauf hingewiesen, dass die einzige QueUe und der gefahrlichste Verbreitet des Typhus. bazillus der infizierte: Mensch sei und dass es vor allem darauf ankomme, sowohl die Typhuskranken als auch die gesunden Keimtrager durch die bakteriologische Unter. suchung zu ermitteln und ihnen gegenuber die erforderlichen Vorsichtsmassregeln zur Anwendung zu b

Show description

Read or Download Denkschrift über die seit dem Jahre 1903 unter Mitwirkung des Reichs Erfolgte Systematische Typhusbekämpfung im Südwesten Deutschlands PDF

Similar german_7 books

Etablierungsmanagement innovativer Unternehmensgründungen: Eine empirische Analyse der Biotechnologie

Das Anwendungsfeld Biotechnologie ist prädestiniert für cutting edge Unternehmensgründungen. Allerdings müssen kreative Ideen und Gründungselan durch die wirtschaftliche Absicherung der jungen Unternehmung ergänzt werden. Der hierzu notwendige Etablierungsprozess blieb jedoch bisher in der wissenschaftlichen Forschung weitgehend unberücksichtigt.

Übungen zur abdominalen Ultraschalldiagnostik

Dieses sonographische Übungsbuch setzt gute Kenntnisse der elementaren sonographischen Anatomie und der geläufigen pathologischen Schnittbilder l voraus . Wir haben versucht, in jedem Kapitel, das jeweils eine Gruppe ähnlicher klinischer Probleme umfaßt, eine didaktische Aufgliederung vom Einfachen zum Komplizierten vorzunehmen.

Additional resources for Denkschrift über die seit dem Jahre 1903 unter Mitwirkung des Reichs Erfolgte Systematische Typhusbekämpfung im Südwesten Deutschlands

Sample text

Im übrigen sind alle wesentlichen Punkte der Leitsätze durch Aufnahme in das Gesetz zur gesetzlichen Geltung erhoben worden. In den drei anderen beteiligten Staaten Bayern, Oldenburg und ElsaßLothringen - gibt es keine Sondergesetze über die Bekämpfung übertragbarer Krankheiten. Ein Punkt, der die Grundlage der Typhusbekämpfung wie überhaupt jeder behördlichen Seuchenbekämpfung bildet und seiner Natur nach eine ein- für allemal gültige, durch Strafandrohung geschützte Festlegung erheischt, nämlich die Meldep fl ich t, ist in jedem dieser drei Staaten durch allgemeine Ver 0 r d nun g geregelt.

Gennweiler. }2912 Df. Illingen . Df. Uchtelfangen 2037 Wachtweilerhof Df. Eppelborn 1911 Df. Dirmingen . 1235 Df. Humes 860 Df. Bubach 885 Df. Berschweiler 624 5559 Stadt Ottweiler. Reden. 1383 Df. Theley 1173 Df. Tholey Df. Landsweiler 3320 6255 Df. •. 1(1)[ Kreis Ottweiler 1(1) 1 1(1) ·1 . I • I 1 1 I 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 - 33 - (44803 Gesamteinwohnerzahl). Jahreswoche 1 ·1 ·1 1 1 (1) 1 I ·1 1 ! I 1 1 I I I 2 13 (1) l214 (1) 1 1- 1 323124- 1 ' 1 '1 1 1 1 J~;)! 1 . , 1 1 I 2 : 1, 1 1 .

426 und Veröff. d. Kaiser!. Gesundheitsamts 1911 S. 616). 5) Veröff. d. Kaiser!. Gesundheitsamts 1905 S. 52 . 6) Desgl. 1903 S. 55. In Elsaß-Lothringen ist eine Anzeigepflicht für Typhus und Typhusverdacht durch die Kaiserliche Verordnung, betr. die Verpflichtung der Ärzte zur Anmeldung von übertragbaren Krankheiten, vom 29. Oktober L910 erneut vorgeschrieben worden. -BI. S. 134 und Veröff. d. Kaiser!. 61). 42 der alle von der zuständigen Behörde zum Schutze gegen den Eintritt oder die Verbreitung einer ansteckenden oder epidemisch auftretenden Krankheit angeordneten im Fürstentume Sicherheitsmaßregeln unter strafrechtlichen Schutz stellt, Birkenfeld das Gesetz vom 1.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 38 votes