Die Grundstrukturen einer physikalischen Theorie by Professor Dr. G. Ludwig (auth.)

By Professor Dr. G. Ludwig (auth.)

Show description

Read or Download Die Grundstrukturen einer physikalischen Theorie PDF

Similar german_5 books

Atomkraft: Eine Einführung in die Probleme des Atomzeitalters

Dem nach der Tschernobyl-Katastrophe stark angewachsenen Informationsbedürfnis über die Möglichkeiten und Risiken der Kernkraft-Ausnutzung trägt diese Neuauflage Rechnung. In verständlicher shape wird in die technischen, militärischen, medizinischen und biologischen Probleme des Atomzeitalters eingeführt.

Numerische Mathematik 2: Eine Einführung — unter Berücksichtigung von Vorlesungen von F.L. Bauer

Dieses zweib? ndige Standardlehrbuch bietet einen umfassenden und aktuellen ? berblick ? ber die Numerische Mathematik. Dabei wird besonderer Wert auf solche Vorgehensweisen und Methoden gelegt, die sich durch gro? e Wirksamkeit auszeichnen. Ihr praktischer Nutzen, aber auch die Grenzen ihrer Anwendung werden vergleichend diskutiert.

Parallelrechner: Architekturen — Systeme — Werkzeuge

Moderne Anwendungen in vielen Bereichen der Wissenschaft und Technik erfordern den Einsatz massiver Parallelität. Die Probleme reichen von einfachen bis zu den "grand demanding situations" der Wissenschaft. Das Prinzip "Parallelität" durchdringt heute bereits in hohem Maße Forschung und Lehre in vielen Fachdisziplinen und immer mehr Anwender, die keine Hochleistungsrechner-Experten sind, wollen und werden diese Möglichkeiten für ihre Anwendung nutzen.

Additional resources for Die Grundstrukturen einer physikalischen Theorie

Sample text

Wie das unter 1) Gesagte; siehe auch § 6. Diese beiden Punkte 1) und 2) bereiten keine Schwierigkeiten. da man ja nur in der wohl definierten MT die endlich vielen Bildterme und Bildrelationen aufzuschreiben braucht. womit in bezug auf 1) und 2) die Abbildungsprinzipien ohne Schwierigkeiten fesgelegt werden konnen. Das Problem der "Formulierung der Regeln" entsteht bei dem nachsten Punkt 3): 3) Die Abbildungsprinzipien geben RegeZn an. nach denen (aufgrund des vorliegenden. genormten und gelesenen Realtextes) die Zeichen a1...

Als Zeichen fUr Realtextelemente Zahlen zu benutzen ahnlich wie fUr die Spieler auf einem FuBballfeld. B. in der Mechanik der Massen~unkte Zahlen zur Kennzeichnung der verschiedenen r~assenpunkte. Da wir hier um die Klarung grundsatzlicher Fragen bemUht sind. wollen wir keine Zahlen zum Zeichensetzen und als Bildterme ebenfalls keine Mengen von Zahlen wahlen. denn dies konnte zu ungewollten Mehrdeutigkeiten fUhren. Zahlen konnen allerdings eine Rolle in Bildrelationen s~ielen. worauf wir gleich eingehen werden.

Wenn ein und diese1be MT durch verschiedene Abbi1dungsprinzipien eine verschiedene "physika1ische Bedeutung" bekommen kann. Die Abbi1dungsprinzipien sind etwas Neues. das weder aus dem Rea1text noch aus MT hervorgeht; die Abbi1dungsprinzipien er1auben es aber. bersetzen. es "in mathemati scher Sprache" auszusagen. Zur Verdeut1ichung der Methode der Abbi1dungsprinzipien wollen wir ein ganz einfaches Beispiel bringen. MT sei die Theorie eines distributiven. vo11standigen Verbandes v. Der Grundbereich G von W sei das Zimmer.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 35 votes